Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Bluhm

Lufthansa City Center

Telefon: 02304 – 943065
Fax:
02304 – 943066
E-Mail:
info@touristikpartner.de

Friedrich-Hegel-Str. 116,
58239 Schwerte
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Zukunft schnuppern in Tokio

Japan Tokio Digital Art Museum

Die Metropole Tokio war schon oft Trendsetter. Wer sie geschäftlich besucht und ein bisschen Experimentierfreude mitbringt, kann in der japanischen Hauptstadt Zukunft ausprobieren:
Der Name Henn-na Hotel ist Programm, er bedeutet seltsam. Das sind die derzeit drei Roboterhotels in Tokio auf jeden Fall. Lebensgroße Puppen begrüßen die Gäste an der Rezeption, Roboter bringen die Koffer auf die Zimmer, die Hotels kommen fast ohne Menschen aus. Auch die Zimmer sind mit den neuesten Gadgets ausgerüstet, etwa einem Hightech-Steamer für zerknitterte Hemden. Weitere Hotels in Tokio

Frischer geht’s nicht: Im Zauo Fishing Restaurant beginnt der Besuch mit einer Angel oder einem Netz. Die Gäste sagen, welche Fisch sie gerne essen würden und bekommen dann eine entsprechende Ausrüstung. Hat der Fisch angebissen, übernimmt die Küche alles weitere, grillt oder backt ihn oder serviert den Fang als Sushi. Wer keine Zeit oder Lust hat, seinen Fisch selbst zu fangen, kann auch einfach bestellen. www.zauo.com/en

Das Digital Art Museum setzt einen neuen Maßstab in Sachen digitales Entertainment und verbindet Kunst und Erlebnis. Die Installationen haben keine Grenzen zu anderen Werken und die Besucher werden Teil der Inszenierung. Im Forest of Lamps tauchen sie in ein unendliches Lichtermeer ein und lösen eine Kettenreaktion aus. In der Borderless World durchqueren die digitalen Kunstwerke den Raum. Im Athletics Forest erwartet Besucher das Boing Boing Universe, in dem sie hoch hinausspringen oder tief einsinken. borderless.teamlab.art